LOGIN:to.get.net|
  • Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap
  • Druckversion
Sie befinden sich hier: Startseite // Aktuelles // dvi-News //
22.03.2018

Tschüss Plastiktüte! Nur 4,5 Prozent greifen noch zu.

Deutsches Verpackungsinstitut

Denn auch die Verpackung ist kein Selbstzweck. Sie ermöglicht die sichere Versorgung der Bevölkerung mit allen Waren des täglichen Bedarfs. Weil sie dabei mit geringem Aufwand große Werte schützt, ist sie selbst ein wichtiger Grundpfeiler für Nachhaltigkeit. Man darf nicht vergessen, dass der ökologische Fußabdruck einer Verpackung im Durschnitt zehn Mal geringer ist, als der des verpackten Produkts. Verdirbt die Ware oder nimmt sie Schäden, weil wir uns die Verpackung sparen wollen, ist der ökologische, ökonomische und soziale Schaden also ungleich größer.

Große Themen wie Verstädterung, Globalisierung, demografischer Wandel und Nachhaltigkeit stellen uns vor große Herausforderungen. Die Verpackung hilft uns, diesen Herausforderungen zu begegnen. Dazu müssen und werden die Unternehmen der Verpackungswirtschaft auch weiterhin Verantwortung übernehmen und Lösungen liefern. Verpackung ist Hightech und die Branche sehr innovationsfreudig, vom Design über den Ressourcenverbrauch und der Materialauswahl bis hin zur Recyclingfähigkeit. In diesem Sinne muss es weitergehen, intelligent, engagiert und verantwortungsbewusst. Es gibt noch viel zu tun. Sicher ist aber auch: Wir können auf Verpackung nicht verzichten. Verpackungen sind eine Lösung mit Zukunft und für die Zukunft.“

Nachhaltigkeit auf dem Deutschen Verpackungskongress

Das Verpackungsinstitut stellt die Umfrageergebnisse zum Auftakt des Deutschen Verpackungskongresses in Berlin vor. Die jährlich vom dvi organisierte „Meinungsführer-Plattform der Verpackungswirtschaft“ legt dabei zum wiederholten Mal einen Schwerpunkt auf das Thema Nachhaltigkeit. Thomas Reiner: „Das dvi vernetztet Akteure, gibt wichtige Impulse und fördert Innovationen. Auf unserem Kongress diskutieren wir deshalb mit 200 Entscheidern von Unternehmen, Instituten und NGOs wie beispielsweise BUND, Duales System Deutschland, Mondi, Original Unverpackt, Procter & Gamble, Tetra Pak und WWF über die besten Wege und Lösungen für heute und morgen.“

www.verpackungskongress.de

###

Bildmaterial und Charts

www.verpackungskongress.de/dvi-umfrage.html


Nach oben